fbpx
Loading...
Dr. Bernd W. Klöckner

Über den Unterschied zwischen Ziel und Vorstellung

In diesem Bernd W. Klöckner® Beitrag geht es um Ziele, Planziele und Vorstellungen. Viele Menschen lernte ich in über 25 Jahren als Trainer in verschiedenen Ländern kennen. Vielen Menschen war eines gemeinsam: Sie hatten wundersame Vorstellungen, von den Dingen, die sie gerne tun würden. Sie hatten Wünschlein. Kleine und große Erfolgswünschlein. In meinem Buch und in meiner CD zu „Die Magie des Erfolges“ (Details im shop unter blog.drkloeckner.com) sage ich „Viele Menschen verbringen ihr Leben und warten auf den Erfolg. Doch diese Menschen tun nichts, während sie auf den Erfolg warten. Sie warten, warten und warten und dann, zack, ist dieses Leben vorbei“. Sehr, sehr unklug diese Haltung. Eine bloße Vorstellung über den Zustand privaten und beruflichen wie finanziellen Erfolges ist zu vage. Bringt keinen Erfolg. Alles, was bleiben wird, ist, dass es eine Vorstellung gab. Nun: Das ist wie vorgestelltes Essen. Auf Dauer werden Sie davon nicht satt. Auf Dauer müssen Sie richtig essen. Sie müssen es TUN. Auf dem Weg zu Ihrem persönlichen, beruflichen und finanziellen Erfolg ist es ebenso. Sie müssen es TUN. Dafür brauchen Sie Ziele. Ziele statt Vorstellungen. Eine Vorstellung ist der erste Schritt. In Ordnung. Dann muss der zweite Schritt folgen. Klare Ziele. Ein Ziel ist keineswegs eine Sache, die sich erfüllt, weil Sie sich ein Ziel gesetzt haben. Ein Ziel erreichen bedeutet: Eine Person muss bestimmte Tätigkeiten konkret benennen, dann diese Tätigkeiten konkret ausführen. Es TUN. Ich gebe eine Demonstration: Ich hatte mit diesem BWK Blog, dem einzigen Gratis-Online-Training für persönlichen und beruflichen Erfolg eine Vorstellung. Alles, was ich wusste, war, ich wollte jeden Tag mit einer Bernd W. Klöckner® Botschaft zu Ihnen sprechen. Um dieses Ziel zu erreichen, muss ich ein Programm abarbeiten. Ein Programm besteht aus einer Vielzahl kleiner Schritte. Jeder Schritt muss getan werden. Nehmen wir ein EDV Programm: Es besteht aus einer Vielzahl einzelner Schritte. Jeder Schritt muss getan werden. Dann und nur dann wird dieses EDV Programm funktionieren. Dann und nur dann führt dieses Programm in den Zustand Erfolg. Eine Vorstellung ohne dass daraus ein Ziel wird und Ziele, die ohne Programm sind, führen auf Dauer in den Zustand Notstand. Eine wirklich dumme Sache, nicht wahr! Was ist daran so wichtig? Ich verrate es Ihnen: Eine Person, die ihre Ziele, die ihr Ziel konkret formuliert, steigert damit die eigene Zuversicht um 50 Prozent, dass sie ihr Ziel erreichen wird. Eine Person ohne Ziel wiederum mindert die eigene Zuversicht. Ich wiederhole: Vorstellung ohne Ziel, Ziel ohne Programm, ein Programm ohne einzelne, klar definierte Schritte und abzuarbeitende Pläne wird nicht funktionieren. Eine Person, die so arbeitet, ich nenne es besser „nicht arbeitet“, schließlich tut diese Person nichts, während sie auf ihren Erfolg wartet, wird scheitern. Dazu kommt: Eine Person, die mit Zielen und klaren Programmen arbeitet, hat um rund 35 Prozent mehr das Gefühl, das eigene Leben in der Hand zu haben. Ich gebe Ihnen eine konkrete Demonstration aus den Seminaren und Trainings zur Klöckner® Methode. Ich lernte diese Demonstration von meinem Freund Dr. Claus Kriebel, Entwickler des EINSeitenplaner, der für mich besten Beratungssoftware für Finanzverkäufer (Details unter www.beratungsrechner.de). Nun: Sie können als Finanzverkäufer das Jahr über arbeiten. Und Sie schließen Verträge ab. Und im kommenden Jahr kämpfen Sie wieder um Termine. In Ordnung! Sie könnten es so tun und Sie könnten es nicht so tun. Sie könnten auch als einen Ihrer Erfolgsschritte in Ihrem Erfolgsprogramm auf dem Weg zum Ziel „einer der besten Finanzverkäufer werden“ festlegen, dass Sie immer bereits im letzten Gespräch den Folgetermin festlegen. Einmal mehr gilt: Einige werden Dinge denken oder sagen wie „Das kenne ich“ oder „Pah, das ist nichts Neues, ich kenne diese Vorgehensweise“. Und einmal mehr frage ich Sie, Sie werden wissen, was ich Sie fragen will „Kennen Sie es oder können Sie es?“. Das ist die einmal mehr entscheidende Frage: Kennen oder Können? Ich wiederhole: Aus Vorstellungen kein Ziel und aus Zielen kein Programm mit klaren, konkreten Schritten gemacht haben Sie schon! Begreifen wir das! Begreifen Sie das! Machen Sie es anders! Machen Sie es besser! Machen Sie aus Ihren Vorstellungen konkrete Ziele. Erarbeiten Sie für Ihre Ziele ein konkretes Programm mit konkreten Schritten. Dann arbeiten Sie die Schritte ab. Das müssen Sie, wenn Sie Ihren Erfolg steigern wollen. Das ist alles. Das klingt banal, und es ist eine anspruchsvolle Aufgabe in Ihrem Leben. Viel Erfolg! Vielen Dank! Ihr / Euer Bernd W. Klöckner® (Copyright, alle Rechte vorbehalten)